Kirchenchor

In der Versöhnungskirche Loßburg wird regelmäßig Chorarbeit auf hohem Niveau betrieben. Etwa 35 Sängerinnen und Sänger üben mittwochs von 20- 22 Uhr für ihre Dienste und Konzerte.

Der Kirchenchor singt regelmäßig in den Gottesdiensten und umrahmt besondere kirchliche Veranstaltungen. Am 3. Adventssonntag findet traditionell das Weihnachtskonzert  mit Solisten und Orchester statt.

Die Chormusik ist sehr vielfältig und reicht von Bachkantaten bis zu modernen Chorsätzen.
Die Leitung des Kirchenchores hat Frau Uta Schumacher und Vorstand ist Joachim Kraus.

Sängerehrung

230 Jahre Gesangserfahrung waren der Anlass für einen festlichen Gottesdienst am 11.09.2016 in der Loßburger Versöhnungskirche. Prälat Prof. Dr. Rose aus Reutlingen führte zusammen mit Herrn Pfarrer Zakes durch die musikalisch reich gestaltete Stunde. Im Vordergrund stand dabei der Gedanke, dass Lieder und Singen in der Gemeinde nicht nur schmückendes Beiwerk sind oder fromme Unterhaltung, sondern Verkündigung und in Töne gesetztes Evangelium. Das wurde schon in der Begrüßung durch Pfarrer Zakes deutlich und in der Predigt des Prälaten.

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand allerdings die Ehrung einiger Chormitglieder, die Prälat Rose vornahm. Dabei stachen besonders hervor die 70 (siebzig) Jahre, die Herr Eugen Hehl schon Sänger im Loßburger Kirchenchor ist. Eine solche Zahl von Jahren wird nur ganz selten erreicht, und entsprechend dankbar und anerkennend wurde dieses Engagement gewürdigt – soweit man das überhaupt kann. Die 45 Jahre, für die Werner Brück und Georg Schwenk  dann geehrt wurden, fielen da zwar deutlich ab. Aber es ist mehr als ein halbes Menschenleben. Ebenso die 35 Jahre Sängerdienst von Angela Panterodt und Ulrike Kraus. Die kleinen Geschenke und Urkunden, die den Sängerinnen und Sängern verliehen wurden, sind dabei nur ein kleiner Ausgleich für das Jahre lange treue und geduldige und liebevolle Mitwirken und Engagement im Chor. Wie viel Trost und Hoffnung und Freude und Zuversicht wurden durch dieses Singen doch bewirkt, auch wenn man das nicht messen kann wie mit einem Maßstab.