Konfirmandengruppe 1

Pfarrer Feucht und die Loßburger Konfirmanden mit Jürgen Klinsmann

Bild groß

 

 

Einen Tag vor Rauswurf in München – Klinsmann in Loßburg

Aktueller geht es nicht. Das hätten die Loßburger Konfirmanden mit ihrem Pfarrer Eberhard Feucht nicht gedacht, dass  ihr Konfirmationsmotto „Freundschaft ist Band das hält, wenn alle Stricken reißen“ schon am nächsten Tag solche Brisanz erhalten würde. Zunächst trugen die Loßburger Jugendlichen ihr Verständnis von Freundschaft vor. Doch dann stellte Pfarrer Feucht den Gast vor. Jürgen Kliensmann. Wäre das nicht ein echter Freund? Pfarrer Feucht: „Jürgen Klinsmann. Schwabe. Als er bei der WM in Deutschland seine Jungs zu Bestleistungen motivierte, da war die Welt noch heil. Die Freundschaft von Millionen war ihm sicher. Aber jetzt für Bayern. Ein Schwabe für die Bayern? Hört hier Freundschaft nicht auf? Und dann die Niederlage gegen Schalke?“ Nach dem Wochenende war es Schluss für den Schwaben in die München. Die Freundschaft hat aufgehört. In Loßburg war Kliensmann willkommen, wenn auch nicht live, sondern als „Pappkamerad“.

Bildergalerie

Konfirmandengruppe 2

Vikarin Haag mit der Konfirmandengruppe am 3. Mai 2009

Bild groß

 

Gibt es ein Leben nach der Konfirmation oder gar außerhalb Loßburgs?
Ernsthaft und augenzwinkernd beschäftigten sich Vikarin Haag und 14 Loßburger Konfirmandinnen und Konfirmanden beim Konfirmationsgottesdienst am 3. Mai mit dieser Frage.

Bildergalerie